Home | Recherche | Hilfe | FAQ | Links | Gästebuch | Forum | Statistik | Kontakt
 

Was aufs Ohr? --> FAQ

Warum machst Du das eigentlich alles?

Ich habe Dank Herbert Piechot im Jahre 2001 meine alte Hörspielleidenschaft wieder zum Leben erwecken können. Für mich war bald klar, daß ich meine Hörspiele professionell verwalten müßte. Und wer möchte, kann an diesem Wissen nun partizipieren.

Welche Quellen für Hörspiele kennst Du denn noch?

  • Rundfunkanstalten der ARD
  • Online-Shops, die so etwas verkaufen (eine gute Zusammenstellung: http://dmoz.org/World/Deutsch/...)
  • Amazon verkauft so was ja auch.
  • Am erfolgreichsten dürfte es aber sein, wenn man in der dazugehörigen Newsgroup news://de.rec.hoerspiel eine Anfrage für das Tauschen bzw. für die Unkostenerstattung (wenn man nichts zum Tauschen hat) stellt. Über Google kann man nach einer kurzen und schmerzlosen Registrierung auch posten. Nach einigen Tagen sollte man eine Antwort erhalten haben.
  • Buchhandlungen

Welche Hörspiele sammelst Du?

Wie die Suchmasken schon vermuten lassen gilt mein Hauptinteresse den sogenannten "nicht-kommerziellen" Hörspielen, welche von den öffentlich-rechtlichen Radiosendern produziert wurden und werden. Kommerziellen Hörspielen gegenüber bin ich aber zumeist aus nostalgischen Gründen durchaus aufgeschlossen. Allerdings lege ich bei diesen weniger Wert auf die Qualität.

Kann man mit Dir Hörspiele tauschen?

Nein.

Hast Du auch eine Liste Deiner Hörspiele?

Ja: Liste aller Hörspiele sortiert nach Autor (Serien am Ende dieser Seite) - ohne Inhaltsangabe (bei Bedarf als *.html-Datei abspeichern).

Wie nimmst Du Hörspiele auf, und welche Qualität haben sie?

Vormals:
Mit meinem Radio über Antenne und dem Programm Messer und der lame_enc.dll. Das Radio und mein Rechner waren über eine normale Soundkarte miteinander verbunden (LINE IN/LINE OUT). Bei der Aufnahme hatte dann die *.mp3-Datei i.d.R. die Werte 128kbps|44kHz|stereo. Ähnelte ein Hörspiel eher einem Hörbuch, so beschränkte ich mich auf die Werte 64kbps|22kHz|stereo. Hatte ich Zeit dafür, machte ich aus eingetauschten Hörbüchern eine *.mp3-Datei mit den Werten 64kbps|22kHz|mono. Hörspiele, die vor dem Jahre 1970 produziert wurden, nahm ich grundsätzlich nur in mono auf. Da ich natürlich nicht immer einschätzen konnte, welchen "Sound" ein Hörspiel haben wird, das ich mitschneiden möchte, nahm ich es oft erst als *.wav-Datei auf, um es dann später mit RazorLame in eine *.mp3-Datei mit den von mir bevorzugten Werten umzuwandeln.
Da ich ja auch Hörspiele tauschte, entsprechen nicht alle *.mp3-Dateien diesen Werten. Ihr könnt aber davon ausgehen, daß sie alle korrekt ausgesteuert sind, sehr selten Rauschen (meistens gibt es allerdings das "normale" Senderrauschen, das von einem "normalen" Hörer nicht gehört wird) und zu 90% eine sehr gute Hörqualität besitzen.

Ehedem:
Vorher nahm ich Hörspiele mit WaveRec als *.wav-Datei auf, um diese dann mit dem Programm CD'n'Go! in eine *.mp3-Datei umzuwandeln. Mein alter Rechner war einfach zu lahm für Messer.
Mit WaveRec und der GOGO.dll kann man übrigens Hörspiele auch gleich als *.mp3-Datei aufnehmen - empfiehlt sich besonders für ältere/langsamere Rechner. Wer meine Seite in Suchmaschinen gefunden hat, da er nach dem Download der GOGO.DLL suchte, hier ist sie: gogo.zip [80,06 KB - Version 2.3.9.2] - die entpackte GOGO.DLL einfach ins WaveRec-Verzeichnis schmeißen...

Jetzt:
Mittels DAB-T (Digital Audio Broadcasting - terrestric), sprich: mittels digitalem terrestrischen Radio. Mein Empfänger DRBox1 ist mit meiner Soundkarte durch ein optisches Kabel verbunden. Hörspiele nehme ich nun mit WaveRec als *.wav-Datei mit den Werten 48kHz|stereo/mono|16Bit auf und encode diese Dateien mit RazorLame i.d.R folgendermaßen:

  • Hörbücher/Lesungen: 64|22|mono
  • Hörspiele: 192|44|stereo
  • Hörspiele in mono: 128|44|mono
  • Features: 128|44|stereo oder höher
Die meisten meiner Hörspiele entsprechen aber nicht diesen Werten, da ich nach diesen Regeln erst seit kurzem encode (07/2005).

Welche Software benutzt Du, um MP3s aufzunehmen bzw. zu bearbeiten?

s. meine Linksammlung

MP3? - Was ist das eigentlich?

Hierzu ein Verweis zu einer Seite, die sich hauptsächlich dem Thema MP3 widmet: MPeX-Net - eine, meiner Meinung nach, vorbildliche Seite, die das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet (Hardware, Software...).
Das Stöbern unter http://www.mpex.net/software lohnt sich aber allemal, da verschiedenste MP3-Programme dort auch ausführlich beschrieben werden. Die Katgorien lauten: "All-In-One", "CD-Software", "Encoder", "Player", "Download", "Audio-Tools", "Datenbanken", "Firmware", "Plugins", "Skins" - alles zum Thema MP3. IMO die Seite für den Einsteiger, der mehr erfahren möchte.